Young Tigers Tübingen – BG Bodensee 124 – 45

Pirates sind in Tübingen deutlich unterlegen
Die Young Tigers aus Tübingen waren gegen die jungen Pirates, welche nur mit 6 Spielern nach Tübingen fuhren, klar überlegen. Die frühe Anreise, weil das Spiel bereits um 11 Uhr angesetzt war, kann man als Ausrede für diese desolate Leistung nicht gelten lassen, laut Trainer Vowinkel.Für die jungen Pirates gab es in Tübingen leider nichts zu holen. Die einzelnen Viertel endeten 25:13, 36:13, 39:7 und 24:12 für die Young Tigers.

Diese extrem hohe Niederlage tut natürlich weh. Man kann Spiele verlieren, aber nach dem Spiel muss man wenigstens sagen können, dass man gekämpft und versucht hat die Niederlage in Grenzen zu halten. Persönliche Ausreden und gegenseitige Beschuldigungen gehören nicht in ein Team. Jeder muss sich nach einer solchen Enttäuschung selbst an die Nase fassen und nicht den Kopf in den Sand stecken. Landesliga ist kein Selbstläufer sondern muss mit viel Engagement verbunden sein, so die deutlichen Worte des Trainer Vowinkel.

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 04. März um 15 Uhr in der Carl-Gührer-Sporthalle in Tettnang gegen die SV Böblingen statt.

BG Bodensee:
Giakumakis (4 Punkte), Huber (4), König (7), Savas (19), Steglich (8), Viellieber (3)