VfB Friedrichshafen – TSV Laupheim 71 – 84

Verdiente Niederlage

Am Sonntag, den 07.10.2012 fand das zweite Saisonspiel für die Basketballer des VfB Friedrichshafen statt. Zu Gast war der TSV Laupheim, den man noch aus der Aufstiegsrunde vor 2 Jahren kannte.

Mit an Bord bei den Pirates waren der Rückkehrer Martin Wilhelm und der Neuzugang Joshua Hieber. Dadurch besaß Friedrichshafen vier „Große“ und hoffte dadurch einen Reboundvorteil zu besitzen. Leider fielen aber drei Stammkräfte aus, die vor allem in der Defensive sehr wichtig sind.

Die Gäste starteten mit einem 13:2 Lauf in das erste Viertel und die Pirates setzten nichts dagegen. Nach einer Auszeit kämpfte man sich zurück und konnte das Viertel mit 21:25 halbwegs ausgeglichen gestalten. Dennoch waren die Spieler des VfB an diesem Sonntag nicht wach genug. Zwar lief die Offensive passabel, die Defensivarbeit hingegen war schlicht eine Arbeitsverweigerung. Kein Spieler der Pirates wusste an diesem Spieltag zu überzeugen und zudem gaben sie dem offensiv sehr gut agierenden Laupheimer Team jegliche Möglichkeit deren Stärke auszuspielen.

Die Konsequenz war ein 38:51 zur Halbzeit, welches sich im 3. Viertel zu einer 25 Punkte Führung der Laupheimer fortsetzte. Im letzten Viertel nahmen die Gäste den Fuß vom Gas und die Pirates konnten ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Endstand: 71:84 für Laupheim.

Für Friedrichshafen spielten:
Barlas (11 Punkte), Häuptle (6), Hieber (5), Kajszczak (19),  Katsadouros, Möcking (8), Schlindwein (5), Voigt (11), Wilhelm (6)