VfB Friedrichshafen – TSG Söflingen 2 65 – 90

Erneute Heimniederlage für die Pirates

Am vergangenen Sonntag  standen den Häflern die Spieler des Tabellenzweiten TSG Söflingen 2 als Gäste gegenüber.

Die souverän in die Saison gestarteten Söflinger bewiesen gleich zu Beginn des Spiels ihre Klasse: Durch zwei schön herausgespielte Dreier und gutem Passspiel konnten sich die Gäste früh eine komfortable Führung erarbeiten. Die Pirates versuchten mit allen Mitteln dagegenzuhalten, jedoch zeigte sich sowohl die Offensive als auch die Verteidigung wie in den Spielen zuvor zu unstrukturiert und zaghaft. Das erste Viertel ging somit deutlich an die Gastmannschaft: 14:25.

Es entwickelte sich ein sehr einseitiges Spiel. Söflingen 2 dominierte die Pirates auf allen Ebenen. Besonders offene 3-Punkte Würfe und zahlreiche Schnellangriffe verhalfen den Gästen zur Halbzeit zu einer 26 Punkte Führung. Pausenstand: 26:52

Im dritten Viertel bäumten sich die Pirates noch einmal gegen die Übermacht der Söflinger auf und es gelang mehrfach die knochenharte Zonenverteidigung der Gäste zu überwinden. Dennoch blieb die Verteidigung zu schwach um dem kleinen offensiven Aufschwung seine Geltung zu verleihen. So konnte die Heimmannschaft ihren Rückstand nur um 3 Punkte verkürzen. 44:67

In der Schlussphase bewies die Söflinger Mannschaft zuletzt aufrecht noch einmal ihrer Qualität als Team und ließen den brüskierten Pirates keine Chance. Endstand 65:90.

Nach der verdienten Niederlage steht am kommenden Wochenende ein spannendes Spiel gegen den SSG Ulm 99 bevor, welches maßgeblich über den Klassenerhalt der Häfler in der Bezirksliga entscheiden wird. Das Spiel findet wie gewohnt am Sonntag um 17 Uhr in der Sporthalle der beruflichen Schulen statt.

VfB Friedrichshafen:
Barlas (5 Punkte), Czislinsky (6), Huth (13), Kajszczak (8), Karasu, Katsadouros, Möcking (7), Sänft, Ungan (6), Voigt (11), Wagner (6), Winter (3)