VfB Friedrichshafen – TSB Ravensburg 67 – 84

Im letzten Heimspiel der Saison ging es im Derby gegen den TSB Ravensburg. Wie in den Spielen zuvor, konnten die Pirates nur mit einer Rotation von 6 Spielern in die Partie gehen.

Beide Mannschaften fanden schnell ins Spiel und agierten auf Augenhöhe. Mitte des ersten Viertel dann ein Schreckmoment für die Pirates, als ihr Aufbau Leon Franzen umknickte und zu Boden ging. Damit war für ihn das Spiel nach gut 5 Minuten bereits gelaufen und die Pirates mussten das Spiel ohne Auswechselspieler zu Ende bringen. Das erste Viertel konnten die Pirates dennoch mit 19:19 ausgeglichen beenden.

Das zweite Viertel wurde von drei Runs beherrscht. Ravensburg startete mit 9-2 in Viertel, worauf die Pirates mit einem 8-0 Run konterten. Die Gäste legten daraufhin mit einem 12-2 Run nach und gingen mit 30:40 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Pirates noch mithalten, ein 14-2 Run der Gäste brachte dann jedoch die Vorentscheidung. Die Pirates konnten diesen Rückstand leider nicht mehr Reduzieren und somit ging das Spiel verdient mit 67:84 an den TSB Ravensburg.

Franzen, Kajszczak (24), Karasu (9), Katsadouros, Wagner (16), Winter (18)