VfB Friedrichshafen – MTG Wangen 64 – 79

Pirates stehen sich und dem Sieg selbst im Weg

Am vergangenen Sonntag empfingen die Pirates den MTG Wangen zum Heimspiel in Friedrichshafen. Nach der knappen Niederlage im Hinspiel in Wangen, wollten die Pirates sich revanchieren und sich diesen Sieg, im Kampf um den Klassenerhalt, sichern. Abermals konnte Spielertrainer Oliver Wagner das Geschehen nur von der Seitenlinie beeinflussen, da er Krankheitsbedingt nicht aktiv teilnehmen konnte.

Der VfB startete konzentriert ins Spiel und konnte sich, dank einer guten Verteidigung,  schnell eine 16 – 6 Führung herausspielen. Die Gäste reagierten auf die Verteidigung der Pirates und wechselten ihre Distanzschützen ein. Diese konnten dank 3 erfolgreichen Dreien den Rückstand bis zur Viertelpause auf 24 – 20 reduzieren.

Nach der Pause stellten die Hausherren ihr Verteidigungssystem um und spielten im Angriff ihren Größenvorteil aus. Die Gäste hatten damit sichtlich ihre Probleme. Damit ging es mit 42 – 34 für die Pirates in die Halbzeit.
Der MTG Wangen wollte sich jedoch nicht so einfach geschlagen geben und erhöhte den Druck auf die Gastgeber. Zu Beginn konnte der VfB diesem standhalten. Nach der Hälfte des dritten Viertels, brachen die Pirates jedoch erneut ein und wurden durch einen 15-4 Run überrollt. Damit lagen die Pirates nach drei Viertel mit 52 – 53 zurück.

Auch im letzten Spielabschnitt hatten die Pirates Schwierigkeiten wieder ins Spiel zu finden. Nach einer erneuten Durststrecke, lagen sie drei Minuten vor Ende mit 8 Punkten hinten. Doch die Pirates gaben sich nicht auf und konnten mit einem erfolgreichen 3er verkürzen. Im darauffolgenden Angriff wurde Deniz Karasu an der Mittellinie gefoult und die Pirates hatten die Change auf 3 Punkte zu verkürzen. Was anschließend geschah, konnte niemand der Anwesenden nachvollziehen. Deniz Karasu war ob der Entscheidung außer sich, kassierte vier technische Fouls und wurde aus der Halle verwiesen. Die Gäste erhielten dadurch ein kostenloses Freiwurftraining und das Spiel war gelaufen. Am Ende unterlag der VfB Friedrichshafen mit 64 – 79 und sitzt weiterhin auf einem Abstiegsplatz fest.

Am kommenden Sonntag empfangen die Pirates um 17 Uhr den Tabellenletzten aus Jungingen.

Für Friedrichshafen spielten:
Barlas, Häuptle (12 Punkte), Hieber (6), Jungmann (13), Karazu (13), Katsadouros (5), Schaumann,  Schlindwein,  Voigt (15)