VfB Friedrichshafen – DJK Bad Wurzach 105 – 46

Erstes Heimspiel der Pirates gegen DJK Bad Wurzach
Zum ersten Heimspiel hatten sich die Pirates das Ziel gesetzt, sich durch eine starke Defense zu behaupten. Es startete dieses Mal die volle Mannschaft, die auch in dieser Konstellation in der Kreisliga weiterspielen wird.

Es ging recht chaotisch los und beide Mannschaften fanden nicht wirklich in das Spiel. Einige Fastbreaks und gute Defense brachten dennoch die Viertelführung und am Ende stand es 16:8.

Das zweite Viertel verlief ähnlich und die Pirates schafften es nicht trotz ihres Vorsatzes die Punkte vom DJK zu verhindern. Trotzdem punktete man gegen die Zone mehr, als man Punkte zuließ. Das Viertel ging mit 20:14 an die Pirates und somit stand es zur Halbzeit 36: 22 für die Heimmannschaft.

In der Kabine wurde die Mannschaft dann wachgerüttelt und kam kampfstark gegen die müden Bad Wurzacher zurück. Alles lief wie man es sich vorstellte. Die Defense der Pirates stand und es wurden einige Bälle gewonnen die alle erfolgreich in Fastbreak-Punkte verwandelt wurden. Es gelang sogar ein 23:0 Run und die Pirates zogen weg. Das Viertel ging mit 32:4 aus, was das Potential der Mannschaft demonstriert.

Das letzte Viertel war das mit den meisten Punkten, sowohl für die Pirates wie auch für den DJK Bad Wurzach. Das lag daran, dass die Pirates einige Fastbreaks verlegten und nicht mehr rechtzeitig zurückkamen und die teilweise an der Mittellinie stehenden Wurzacher zu verteidigen.

Trotzdem ging das Viertel zufriedenstellend mit 37:20 an die Pirates und es stand am Ende 105:46. Die Punkte der Häfler waren breit gestreut, es konnte jeder erfolgreich abschließen. 7 von 10 Spielern punkteten sogar 2 –stellig.

Kajszczak, Mirko (19) – Föhr, Phillip (15) – Häuptle, Thomas (14) – Wilhelm, Martin (13) – Zovko, Vjekoslav (11) – Barlas, Murat (10) – Demirkiran, Bilal (10) – Wagner, Oliver (6) – Kübler, Patrick (5) – Karasu, Deniz (2)