TuS Metzingen – BG Bodensee 70 – 63

Schwache erste Halbzeit kostet Pirates das Spiel

Am Sonntag ging es für die Pirates zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Metzingen.

Während der ersten Halbzeit lief bei den Gästen überhaupt nichts zusammen. Es hatte den Anschein, als hätten die Pirates ihr Spielverständnis bei der Anreise vergessen. Magere 17 Punkte hatten sie bis zur Halbzeit erzielt und waren dank einer halbwegs passablen Verteidigung nur mit 14 Punkten Rückstand hinten.

Spielertrainer Oliver Wagner fand zur Halbzeitansprache die richtigen Worte, den nach der Pause war die Mannschaft wie ausgewechselt. Nach 5 Minuten Spielzeit hatten sie 14 Punkte erzielt und den Rückstand auf 7 Punkte verkürzt. Die Gastgeber reagierten sofort mit einer Auszeit und konnten ihre Führung im Anschluss wieder auf 11 Punkte erhöhen. Die Pirates liefen jedoch nicht locker und kämpften sich immer wieder heran. Ein Lauf folgte dem anderen, doch die Hausherren hatten immer die passende Antwort. Näher als 4 Punkte kamen die Pirates nicht mehr heran und so ging der Sieg am Ende verdient mit 70:63 an den TuS Metzingen.

Das Erwachen der Pirates kam leider etwas zu spät und so müssen sie weiter auf ihren 13. Saisonsieg warten.

Die letzte Gelegenheit dafür gibt es am kommenden Sonntag im letzten Spiel der Saison. Um 15 Uhr empfangen die Herren 2 der BG Bodensee den Nachbarn TSV Eriskirch 2 und um 17 Uhr geht es für die Herren 1 gegen den TS Göppingen 2.

BG Bodensee:
Feist, Grinnik (15), Häuptle (5), Kamareh,  Nobbe (18), Voigt (21), Wagner (4)