TuS Konigsfeld – VfB Friedrichshafen 62 – 50

Pirates schlagen sich zu fünft wacker

Am gestrigen  Samstag ging es für die Pirates nach Konigsfeld im Schwarzwald zum Bezirkspokalspiel. Dort erwartete sie eine schwere Aufgabe, da sie Krankheitsbedingt nur mit fünf Mann anreisen konnten.

Ganz nach dem Motto “wir haben keine Chance, also lasst sie uns nutzen” startete der VfB gut ins Spiel  und konnte  das erste Viertel mit 7:12 für sich entscheiden.

Auch zu Beginn des zweiten Viertels  hatten die Pirates das Spiel unter Kontrolle und konnten ihre Führung auf 9:21 ausbauen. Anschließend kamen die Gastgeber jedoch immer besser ins Spiel und konnten mit einem Dreier zum Ende der Halbzeit erstmals in Führung gehen. Halbzeitstand 25:24.

In der zweiten Halbzeit merkte man den Pirates immer deutlicher an, dass sie unkonzentriert und müde wurden und sich immer mehr Fehler einschlichen. Im Angriff schafften sie es nicht den Ball in Position zu bringen und auch die Verteilung stand nicht mehr so sicher wie noch zu Beginn des Spiels. Am Ende mussten sich die Pirates mit 62:50 geschlagen geben, mit dem Wissen “da wäre mehr drin gewesen”.

Barlas (15), Kamareh (4), Karasu (17), Wagner (14), Yildiz