TSG Söflingen 2 – VfB Friedrichshafen 86 – 53

Söflingen nimmt Pirates den Wind aus den Segeln
Am vergangenen Sonntag ging es für die Pirates zum ungeschlagenen Tabellenersten nach Söflingen. Auch wenn die Häfler in der Rückrunde bisher nur eine Niederlage einstecken mussten, gingen sie als klarer Außenseiter in die Partie.

Die Hausherren zeigten von Beginn an wieso sie die Tabelle anführen und punkteten im Angriff nach Belieben. Auf der Gegenseite fangen die Pirates überhaupt nicht ins Spiel und konnten in 8 Minuten magere 2 Punkte erzielen. Zur Viertelpause waren die Gastgeber mit 25:7 deutlich in Führung und knüpften im zweiten Viertel nahtlos an ihre Leistung an. Der VfB hingegen fand auch im zweiten Abschnitt nicht ins Spiel. Halbzeitstand 48:19.

Nach der Halbzeit fanden die Pirates doch noch zu ihrem Spiel und konnten das Endergebnis erträglich gestalten. Söflingen präsentierte sich klar als Bezirksligameister und lies keine Zweifel aufkommen bei ihrem 16. Saisonsieg, welcher mit 86:53 deutlich und verdient ausfiel.

Für die Pirates heißt es diese Niederlage schnell abhaken und sich auf das kommende Spiel gegen SSG Ulm 99  konzentrieren. Mit einem Sieg am kommenden Sonntag kann sich der VfB den Klassenerhalt sichern und wieder Anschluss an das Mittelfeld finden.

VfB Friedrichshafen:
Barlas (2 Punkte), Buder (5), Huth (5), Karasu (11), Katsadouros, Sänftl, Voigt (15), Wagner (15)