TSG Ehingen – BG Bodensee 84 – 74

Klassischer Fehlstart
Nach der Auftaktniederlage gegen den SB Heidenheim ging es dieses Wochenende für die Bezirksligabasketballer der BG Bodensee zum Landesligaabsteiger TSG Ehingen.

Die Pirates fanden gut in das Spiel und spielten ihre individuellen Stärken aus. Die Spielweise von Ehingen zeichnete sich durch viele indirekte Blöcke und Laufarbeit aus. Die Pirates verpassten es jedoch in dieser Phase aggressiv zu verteidigen und so die Heimmannschaft zu Fehlern zu verleiten. Dadurch ging es mit einer 19:18 Führung in die Viertelpause. Im zweiten Viertel entstand ein abwechslungsreiches Spiel, bei dem offensiv auf beiden Seiten Chancen liegen gelassen wurden. Mit einem Halbzeitstand von 31:33 für die Pirates ging es in die Kabine.

Das 3. Viertel war durch Freiwürfe geprägt. Ehingen spielte als Spieleröffnung konsequent über den High-Post und versuchte durch Zug zum Korb zum Erfolg zu kommen. Die Pirates hielten dagegen, doch die Ehinger machten ihren Job gut und konnten sich peu à peu eine 7 Punkte Führung herausspielen.
Das „Momentum“ lag nun auf Seiten der Gastgeber. Durch ihre erfahrenen Spieler konnten sie in der Anfangsphase des letzten Spielabschnittes die Führung auf 14 Punkte ausbauen. Die Pirates versuchten sich zurück zu kämpfen, kamen aber nicht näher als 7 Punkte heran.
Endstand: TSG Ehingen – BG Bodensee: 84:74

Nächsten Sonntag empfängt die BG Bodensee die Gäste aus Metzingen. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr in der Carl- Gührer-Halle in Tettnang. Dort soll der erste Saisonsieg eingefahren und das nötige Selbstvertrauen zurück gewonnen werden.

BG Bodensee:
Barlas (12 Punkte), Häuptle (11), Nobbe (12), Slansky (9), Voigt (14), Wagner (2), Walk (14)