TSB Ravensburg gewinnt Pirates Cup 2017

Pirates veranstalteten am Wochenende den fünften Pirates Cup
Nach einer langen Vorbereitungsphase freuten sich die BG Bodensee Pirates auf ein Turnier in ihrer eigenen Halle vergangenen Samstag. Insgesamt sieben Mannschaften nahmen am mittlerweile fünften Pirates Cup teil. Die Pirates selbst stellten eine Herren- und eine U16-Mannschaft. Die Gäste waren die erste Mannschaft des TSB Ravensburg (Landesliga), die zweite Mannschaft der ScanPlus Baskets Elchingen (Landesliga), der VfL Kirchheim (Landesliga), die zweite Mannschaft des TSB Ravensburg (Kreisliga) und das LZ Vorarlberg (U16). Die Spielzeit pro Partie betrug 2x 10 Minuten.

Das Turnier startete um 10 Uhr mit der Partie TSB Ravensburg 1 gegen die Herrenmannschaft der Pirates. Der Landesligist aus Ravensburg konnte mit einem besseren Start in das Spiel überzeugen, in dem sich die Pirates in den ersten Minuten schwer taten. Obwohl die Gastgeber aufwachten und eine Aufholjagt starteten, ging das Spiel für die Pirates knapp verloren.

Auch das zweite Spiel gegen Kirchheim sollte für die Pirates keinen Sieg bringen. Die Gäste zeigten ihre Landesligaklasse und kontrollierten das Spiel. Spielertrainer Thomas Häuptle verwies in seinen Ansprachen immer wieder darauf, das in der Vorbereitungsphase Erlernte umzusetzen und war trotz der Niederlagen in weiten Teilen zufrieden mit seiner Mannschaft.

Im dritten Spiel der Pirates blieb der vermeintliche Sieg gegen den Kreisligisten TSB Ravensburg 2 aus. Die Ravensburger zeigten eine kämpferische Mannschaftsleistung und bei den Pirates schlichen sich einige Fehler in der Offensive ein. Auch das letzte Spiel der Pirates gegen Elchingen ging aufgrund dIMG_1202_2er schweren Beine und mangelnder Konzentration verloren.

In den spannenden Partien zwischen den Landesligisten Ravensburg, Elchingen und Kirchheim konnten sich letztendlich die Ravensburger durchsetzen und feierten den Gewinn des Pirates Cup 2017, nachdem sie im letzten Jahr im Finale scheiterten.

Insgesamt war die Halle über den Tag gut besucht. Für das leibliche Wohl wurde gesorgt und die Atmosphäre mit Musik abgerundet. Von fast allen Mannschaften ernteten die Veranstalter Lob für den gelungenen Tag.

Die Pirates fühlen sich trotz der Niederlagen gut auf die kommende Saison vorbereitet und werden in den verbleibenden zwei Wochen bis zum Saisonstart noch weiter an sich arbeiten. Der erste Heimspieltag der Pirates findet am 01.10.2017 in der Carl-Gührer-Halle in Tettnang statt. Dabei trifft die zweite Mannschaft um 15 Uhr auf den TB Sigmaringen und die erste Mannschaft um 17 Uhr auf den SB Heidenheim.