SV Oberelchingen 2 – VfB Friedrichshafen 76 – 67

Unnötige Niederlage zum Abschluss
Zum Abschluss der Hinrunde verloren die Pirates aus Friedrichshafen absolut unnötig das Spiel gegen Tabellenschlusslicht SV Oberelchingen 2.

Wie schon gegen Ravensburg musste Friedrichshafen auf mehrere Spieler verzichten und fuhr mit nur 7 Spielern Richtung Ulm. Dazu kam, dass ein Auto nicht mehr fahrtüchtig war und ein Großteil der Mannschaft um genau 18 Uhr zum Spielbeginn eintraf. Eine Aufwärmphase wurde nicht gestattet und so gingen die Pirates völlig kalt in die Partie.

Das erste Viertel wurde dennoch ausgeglichen gestaltet. Doch schon hier wurde wieder die Freiwurfschwäche der Pirates sichtbar. Von 8 möglichen Versuchen fanden nur 2 in den Korb. Insgesamt traf man 16 von 36 Freiwürfen und ließ wieder einmal wichtige Punkte liegen. Im zweiten Viertel drehte sich das Spiel für die Pirates und es ging mit einer 32:26 Pausenführung in die Halbzeit.

Im dritten Viertel wollten die Häfler den Vorsprung erhöhen um mit einem Polster in den letzten Abschnitt zu gehen. Dies misslang. Die Hausherren spielten schnellen Basketball und die Pirates versäumten in dieser Phase in der Verteidigung dagegen zu halten. Ein ums andere Mal gab es einfache Korbleger für die Gegner. Dazu kamen viele Fouls auf Seiten von Friedrichshafen. Der Spielabschnitt ging deutlich mit 26:16 an Oberelchingen.

Im letzten Viertel entwickelte sich ein enges Spiel. Friedrichshafen holte auf und konnte nach 3 gespielten Minuten wieder die Führung zurück erobern. Die Führung wechselte von da an immer wieder zischen den Mannschaften und 2 Minuten vor Schluss stand es 66:65 für Friedrichshafen. In diesen 2 Minuten mussten 3 Spieler von Friedrichshafen auf Grund ihres 5. Persönlichen Fouls das Spiel verlassen.
In dieser entscheidenden Phase gelang es den Pirates nicht einen kühlen Kopf zu bewahren. Die Oberelchinger hingegen lösten  die Schlussminuten sehr gut und mit einfachen Spielzügen. So trat man mit hängenden Köpfen und dem Wissen, dass dies ein „Must-Win“ war, die Heimreise an.

Für die 1. Mannschaft der Pirates heißt es nun auf dem vorletzten Tabellenplatz zu überwintern. Dies schmerzt sehr, da die Mannschaft das Potential hätte, einen guten Mittelfeldplatz zu belegen.  Die Zielsetzung für die Rückrunde ist daher Platz 6 zu erreichen.  Zudem hofft man darauf, dass verletzte Spieler wieder eingreifen können und nach der Klausurphase der Studenten die Trainingsbeteiligung wieder deutlich ansteigt.

Die Trainingszeiten der Herrenmannschaft sind immer am Dienstag und Freitag von 20-22 Uhr in der Berufsschulhalle. Interessierte können jederzeit mittrainieren und einen ersten Einblick gewinnen.

Barlas (8), Demirkiran, Franzen (19), Karasu, Wagner (12), Wilhelm (7), Winter (21)