SV Böblingen – BG Bodensee 70 – 63

Trotz Niederlage waren die jungen Pirates, überraschender Weise beim Tabellenzweiten, nicht ganz chancenlos. Sie zeigten laut Trainer Thomas Vowinkel ihre beste Saisonleistung.

Nur mit 7 Spielern traten die jungen Pirates die weite Reise nach Böblingen an. Der Tabellenstand deutete auf eine Niederlage hin; offen war nur die Differenz. Der Spielverlauf zeigte jedoch auf, dass das Team um Trainer Vowinkel gut eingestellt war und das Spiel überwiegend ausgeglichen mitgestalteten. Das erste und vierte Viertel konnten die Jungs sogar für sich entscheiden.

Die Gastgeber spielten von Anfang an eine aggressive Manndeckung und machten bereits an der Mittellinie viel Druck. Die Pirates konnten durch ihre konzentrierte Spielweise und schnelles Passspiel dem sehr gut entgegenhalten. Es ergaben sich 1-1-Möglichkeiten, die zu einfachen Korblegern genutzt wurden. Zusätzlich machten die Böblinger aus der Situation heraus viele Fouls,
wodurch an der Freiwurflinie einige Punkte eingesammelt wurden. Der bessere Start brachte den Pirates nach dem ersten Viertel eine 18:11 Führung.

Im zweiten Viertel nutzte Böblingen ihre Größenüberlegenheit besser aus und kamen Punkt für Punkt dem Ausgleich näher. Mit nur noch einem Punkt Führung (33:32) ging man in die Pause.

Den besseren Start ins dritte Viertel hatte mit einem 6:0 Lauf ganz klar Böblingen. Die Pirates konnten trotz großer Anstrengungen in der Abwehr und teilweise guter Spielzüge im Angriff das Spiel nicht mehr ausgeglichen Gestalten. Das Viertel ging mit 22:12 Punkten eindeutig an Böblingen. Es deutete sich eine kleine Vorentscheidung an. Der Gastgeber führte zum Beginn des letzten Abschnitts mit 10 Punkten (55:45).

Getreu dem Motto „Aufgeben gilt nicht“ gingen die jungen Pirates in das letzte Viertel. Dort hatten sie diesmal den besseren Anfang und kamen durch einen riesigen Kraftakt bis auf 3 Punkte heran.
Letztendlich lag es an der besser besetzten Auswechselbank und den schwindenden Kräften, dass das Spiel nicht mehr gedreht werden konnte. Die letzten entscheidenden Punkte machte Böblingen und gewannen knapp mit 70:63.

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 26. November um 13 Uhr in der Carl-Gührer-Sporthalle in Tettnang gegen die ScanPlus Baskets aus Elchingen statt.

Aniretan, Dearr (16), Giakumakis (4), Huber (16), Savas (16), Steglich, Viellieber (16)