ratiopharm akademie Ulm 2 – VfB Friedrichshafen 102 – 73

Dezimierte Pirates klar unterlegen

Am vergangenen Samstag ging es für die Pirates zum Tabellenzweiten nach Ulm und die Vorzeichen standen nicht gut für die Häfler. Krankheits- und Abwesenheitsbedingt konnten sie nur mit sechs Stammspielern anreisen. Verstärkt wurden sie von Jugendspieler Aykut Yildiz, welcher sein Debüt bei den Herren bestritt.

Beide Mannschaften starteten ausgeglichen ins Spiel und feuerten aus allen Rohren. Dank eines 11-2 Run konnten sich die Gastgeben ein kleines Polster schaffen und gingen mit 22:11 in die Viertelpause.
Die Pirates waren sich ihrer Rolle als Außenseiter bewusst und mit ihrer bisherigen Leistung zufrieden, wollten ihre kleine Chance jedoch nicht kampflos aufgeben. So kam es im zweiten Viertel zum offenen Schlagabtausch, in welchem sich die Heimmannschaft nicht weiter absetzen konnte. Halbzeitstand 45:34.

Motiviert von der knappen ersten Halbzeit, wollten die Häfler im dritten Viertel den Rückstand verringern, um das Spiel weiter offen zu gestalten. Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit ist ihnen dies auch gelungen, anschließend schlichen sich jedoch immer mehr Fehler ein und die Ulmer konnten sich weiter absetzen. Im letzten Viertel konnten die Pirates nichts mehr entgegensetzen und mussten mit 102:73 eine deutliche Niederlage hinnehmen.

Am kommenden Sonntag treffen die Pirates im Duell der Absteiger auf den SV Oberelchingen 2. Für die Pirates ein weiteres wichtiges Spiel um den Anschluss an das Mittelfeld wieder zu finden.

Barlas (7 Punkte), Hieber (5), Kamareh (8), Karasu (18), Voigt (22), Wagner (13), Yildiz