MTG Wangen – VfB Friedrichshafen 60 – 51

Kopflose Pirates verlieren in Wangen

Am vergangenen Samstag ging es für die Pirates zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Wangen im Allgäu. Obwohl die Pirates mit 9 Mann gut besetzt waren, reisten sie ohne Aufbau an und Moritz Jungmann und Oliver Wagner mussten diese Aufgabe übernehmen.

Im Gegensatz zum letzten Spiel, starteten der VfB gut ins Spiel und konnte sich im ersten Viertel eine 4:12 Führung herausspielen. Anschließend verloren sie jedoch komplett den Faden und die Gastgeber konnten bis zur Viertelpause mit 13:13 ausgleichen. Auch im zweiten Viertel fanden die Pirates nicht ins Spiel und mussten mit einem 10 Punkte Rückstand in die Halbzeit gehen.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Häfler endlich, dass sie mehr können als sie bisher geleistet hatten und kämpften sich mit ihrer aggressiven Defense wieder zurück ins Spiel. Am Ende des Viertels war das Spiel wieder komplett offen und die Pirates auf 3 Punkte dran.

Doch die Aufholjagd hatte zu viel Kraft gekostet und die Pirates konnten diese Intensität nicht aufrechterhalten. Die Gastgeber kamen immer wieder zu leichten Punkten und konnten die Führung ausbauen und gewannen das Spiel mit 60:51.

Damit befindet sich der VfB nach drei Spielen auf dem neunten Tabellenplatz und damit auf einem Abstiegsplatz. Am kommenden Sonntag empfangen die Pirates den SB Heidenheim in Friedrichshafen und werden alles geben um mit einem Sieg dem Abstiegsplatz zu entkommen.

Barlas (6), Hieber (12), Jungmann (11), Katsadouros (3), Möcking, Schlindwein, Voigt (5), Wagner (12), Wilhelm (2)