Keine Relegation für die Pirates

Herren 1 blickt auf erfolgreiche Saison zurück
Letzte Woche erreichte die Hiobsbotschaft die Pirates „Der TV Rottenburg verzichtet auf seinen Platz in der Oberliga“. Damit steigen drei Mannschaften in die Basketball Landesliga des Bezirks Alb/Bodensee ab (SV Holzgerlingen, TSV Eriskirch und TV Rottenburg) und somit findet laut Ausschreibung keine Relegation zwischen Bezirks- und Landesliga statt. Für die Pirates bedeutet dass, das ihnen zum Einem die Chance auf einen Platz in der Landesliga genommen wird und zum Anderem können sie nach einer langen Saison in die wohlverdiente Sommerpause gehen.

Letzten Juni feierten die Pirates ihr 10 jähriges Jubiläum und die Herren 1 steckte sich, mit einem Platz im oberen Tabellendrittel, hohe Ziele für die Saison. In der ersten Saisonhälfte konnten sie die in sie gesetzten Erwartungen mehr als erfüllen und konnten durch eine geschlossene mannschaftliche Leistung sogar den verletzungsbedingten Ausfall von Andreas Huth kompensieren. Mit einer Bilanz von 7 Siegen bei nur einer Niederlage gingen sie als Tabellenführer in die Weihnachtsferien.

Auch zu Beginn der Rückrunde konnten sie überzeugen und sicherten sich 5 Siege aus den ersten 5 Spielen. Lange Zeit liebäugelten die Pirates sogar mit dem ersten Tabellenplatz, doch die ScanPlus Baskets Elchingen 2 zeigen den Pirates in beiden Begegnungen deutlich ihre Grenzen auf und beanspruchten diesen Platz für sich. Am Ende schlossen die Pirates ihre Saison mit 13 Siegen und 5 Niederlagen auf dem 2. Platz ab. Damit haben sie ihr gestecktes Ziel erreicht und können zufrieden in die Sommerpause gehen.

„Die Mannschaft kann stolz auf sich sein!“ lobt Spielertrainer Oliver Wagner sein Team. „Trotz einiger Rückschläge haben wir immer zusammengehalten und alles gegeben und haben die erfolgreichste Saison seit langem gespielt.“