Corona Update

Pläne zum Fortführen des Spielbetriebs
Obwohl es noch ungewiss ist , wann es wieder weitergehen wird, hat der Vorstand des Bezirks IV beschlossen, wie es nach Öffnung der Hallen mit dem Spielbetrieb weitergehen kann und soll.

Für die Senioren wurden zwei Varianten zum Spielbeginn am 17.4. und am 8.5. entwickelt.
Grundsätze dazu:

  • Der Meister steigt auf, es gibt keine Absteiger
  • Wer nicht teilnehmen will oder kann, muss keine Sanktionen befürchten
  • Es werden zwischen Hallenöffnung durch die Landesregierung und Spielbeginn mindestens vier Wochen Vorbereitungszeit eingeplant (Hallenöffnung zwischen 1.3. und 15.3.: Spielbeginn am 17.4.; Hallenöffnung am 12.4.: Spielbeginn am 8.5.)
  • Es wird nur die Vorrunde (zu Ende) gespielt
  • Bereits gespielte Spiele werden gewertet
  • Es gibt einen neuen RTP für die restlichen Spiele
  • Wenn auch nach Mitte April kein Training möglich ist, wird nicht mehr gespielt und die Saison 20/21 wird annulliert.

Für die Jugendligen gilt das Mitte Dezember beschlossene Konzept: Sobald klar ist, wann die Hallen geöffnet werden, gibt es eine neue Ausschreibung, einen Meldeprozess, neue Ligeneinteilungen und neue Spielpläne. Falls die Hallen auch nach den Osterferien nicht geöffnet werden, werden Konzepte für Sommerrunden erstellt.