BG Bodensee – Young Tigers Tübingen 2 40 – 65

Eindeutige Heimniederlage für die jungen Pirates.
Die Gäste aus Tübingen reisten mit nur 6 Spielern nach Friedrichshafen. Die Heimmannschaft hatte mit 11 Spielern die Möglichkeit gut durchzuwechseln, den Gegner eventuell Müde zu spielen, um den erhofften ersten Heimsieg einzufahren. Man wurde eines Besseren belehrt und erkannte, dass eine vollbesetzte Auswechselbank nicht automatisch einen spielerischen Vorteil mit sich bringt.
Das Endergebnis war eindeutig. Tübingen hat klar den besseren Tag erwischt.

Das erste Viertel war fast ausgeglichen. Die Führung wechselte hin und her, wobei Tübingen zur Viertelpause knapp mit 2 Punkten vorne lag.

Bereits das zweite Viertel brachte der Heimmannschaft den „Todesstoß“. Die Jungs waren total neben sich gestanden, spielten wie hypnotisiert und wurden regelrecht überrollt. Die Young Tigers führten zur Halbzeit deutlich mit 40:20 Punkten. Die Pirates gingen mit hängenden Köpfen in die Kabine und wussten nicht wie ihnen geschehen war. Deutlich zeigte Trainer Thomas Vowinkel die Fehler auf. Es wurde zu viel eigensinnig gedribbelt und zu ungenau zugespielt. Der Gegner eroberte sich somit die Bälle, konterte uns aus und machte leichte Punkte. Es lag nun am Trainer die Jungs wachzurütteln und mental wieder aufzubauen, damit das Endergebnis erträglich bleibt.

Das dritte Viertel ließ jedoch zuerst Böses erahnen. Die Gäste erspielten sich zwischendurch einen Vorsprung von 31 Punkten. In der letzten Spielminute des Spielabschnitts, machten zwei erfolgreiche Dreipunktwürfe vom „Maxi“ Huber wieder etwas Mut und es bestand die Hoffnung den Rückstand weiter abschmelzen zu können.

Leider gelang dies nicht. Das letzte Viertel war mit 11:11 Punkten ausgeglichen. Die Gäste wurden langsam Müde und verwalteten ihren Vorsprung.  Da die Niederlage nicht mehr zu vermeiden war wurde viel eingewechselt, dass alle Spieler zum Einsatz kamen. Jeder sollte Erfahrungen sammeln und erkennen, dass die Landesliga im Niveau doch einiges höher ist, als die Bezirksliga in der letzten Saison.

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 19. November um 16 Uhr in Böblingen beim Tabellenzweiten statt.

Aniretan, Benarbi (6), Dearr (7), Dedic, Giakumakis, Guttenberger, Huber (15), König, Savas (10), Steglich (2), Viellieber