BG Bodensee – TSV Wendlingen 48 – 62

Zweite Niederlage der BG Bodensee Pirates in einem umkämpften Spiel
Am Sonntag hatten die Pirates ihr erstes Spiel in der Sporthalle der beruflichen Schulen und das insgesamt dritte Spiel der Saison 2017/2018. Gegner war der TSV Wendlingen.Das erste Viertel verlief sehr ausgeglichen. Nach einer ersten Abtastungsphase spielten beide Mannschaften solide in der Verteidigung und im Angriff und so stand es nach zehn Minuten Spielzeit 18:21. Von Anfang an gab es auf beiden Seiten viele Fouls. Die bis zu diesem Zeitpunkt ausgeglichene Partie ging mit 30:33 in die Halbzeitpause.

In seiner Kabinenansprache verwies Spielertrainer Thomas Häuptle auf die individuelle Klasse seiner Mannschaft und auf die im Training erlernten Stärken. Im dritten Viertel funktionierte bei den Pirates offensiv jedoch nichts mehr. Mit mageren sechs Punkten und vielen Fouls auf Seiten der Gastgeber endete das dritte Viertel zu einem Zwischenstand von 36:43.

Im letzten Viertel nahmen wiederum die Fouls der Gäste zu und die Pirates taten sich dadurch schwer im Spielaufbau. Die zusätzlichen Diskussionen mit den Schiedsrichtern und technischen Fouls gestalteten das Spiel zunehmend hektisch. Von einem anschaulichen Basketballspiel waren beide Mannschaften weit entfernt. Das Spiel endete zu Gunsten der Gäste mit 48:62. Ausschlaggebend für die Niederlage waren vor allem das dritte Viertel und die damit verbundene niedrige Punkteausbeute der Pirates.

Kommenden Sonntag geht es für die Pirates nach Metzingen zu ihrem zweiten Auswärtsspiel. Das nächste Heimspiel findet am 12.11.2017 gegen den VfL Kirchheim/Teck 2 in der Sporthalle der beruflichen Schulen statt.

BG Bodensee:
Häuptle (9 Punkte), Kübler (4), McDonald (4), Oracevic, Savas (6), Slansky (11), Voigt (4), Wagner (2), Walk (5), Weyler (3), Zeller