BG Bodensee – TSB Ravensburg 62 – 105

Deutliche Niederlage der BG Bodensee im Bezirkspokal gegen den TSB Ravensburg

Am Samstag empfingen die Pirates im Bezirkspokal den TSB Ravensburg. In diesem Spiel ging es um den Einzug in die Final Four.

Die Pirates traten in heimischer Halle in Friedrichshafen mit acht Spielern an und mussten ersatzgeschwächt auf vier Leistungsträger verzichten. Ravensburg hingegen hatte eine grandiose Saison in der Bezirksliga mit 17 Siegen und einer Niederlage.

Das erste Viertel startete verheerend für die Hausherren. Nach fünf Minuten stand es bereits 2:16 aus Sicht der Gastgeber. Aufgrund der starken Verteidigung der Ravensburger und vieler leichter Punkte stand es nach dem ersten Viertel 11:28.

Im zweiten Viertel rissen sich die Pirates zunehmend zusammen und konnten, dank drei Dreipunktewürfen von Carsten Voigt, den Rückstand etwas verkürzen. Das zweite Viertel ging mit 19:17 an die Pirates und so stand es zur Halbzeit 30:45.

Im dritten Viertel hatten die Gäste aus Ravensburg einen Lauf von 23:2 innerhalb von vier Minuten. Vor allem durch viele freie Dreipunktewürfe konnten die Ravensburger in der zweiten Hälfte punkten.

Die Ballverluste der Pirates häuften sich, die Ravensburg eiskalt ausnutzte. Dazu kamen viele nicht verwandelte Freiwürfe der Hausherren. Das dritte Viertel ging somit 14:31 verloren.

Im vierten und letzten Viertel konnten sich die Pirates nicht mehr erfolgreich wehren und so endete das Viertel mit 18:29 zu einem Endstand von 62:105.

Die Pirates nehmen aus der Niederlage jedoch Erfahrung und Ehrgeiz mit, um in den bevorstehenden Relegationsspielen im Mai mit voller Kraft zu überzeugen und den Klassenerhalt zu sichern.

BG Bodensee:
Feist (2 Punkte), Katsadouros (3), Savas (12), Rotundo (3), Slansky H. (2), Slansky M. (8), Voigt (28), Zeller (4)