BG Bodensee – MTG Wangen 98 – 93

Glücklicher Auftaktsieg

Zum Saisonauftakt gastierte die MTG Wangen bei den BG Bodensee Pirates. Trotz Coronabeschränkungen fanden sich einige Zuschauer in der Carl-Gührer-Halle in Tettnang wieder und wurden zumindest an Dramatik dafür belohnt.

Die erste Halbzeit war geprägt durch guten offensiven Basketball gepaart mit schwacher Defensive auf beiden Seiten. Die Pirates konnten immer wieder ihre Schnelligkeit ausnutzen, die Wangener hingegen überzeugten durch überlegtes Hablfeldspiel und dadurch resultierende einfache Abschlussmöglichkeiten am Korb. Bis zum Seitenwechsel setzte sich keine Mannschaft ab und mit einem 41:43 für Wangen war eine spannende zweite Halbzeit vorprogrammiert.

Im dritten Viertel waren die Pirates endlich ein wenig bissiger in der Verteidigung und konnten sich die Führung wieder zurück erkämpfen (62:61). Leider verloren die Spieler von der BG Bodensee zu Beginn des Schlussviertel diese Aggressivität und Wangen baute sich eine zweistellige Führung auf. Drei Minuten vor Schluss kamen abermals die Pirates in Schwung, um mit einem 9-0 Lauf kurz vor Ende das Spiel fast auszugleichen. Die Wangener im Gegenzug spielten weiterhin routiniert und brachten sich an die Freiwurflinie. 2 Sekunden vor Schluss mit einer 3 Punkte Führung dachte Wangen den Sieg fest in den Händen zu halten. Der Verzweiflungswurf der Pirates aus der eigenen Hälfte wurde jedoch gefoult und dadurch gab es die Möglichkeit das Spiel mit 3 möglichen Freiwurfpunkten auszugleichen (Stand 81:84). Der erste Freiwurf verfehlte sein Ziel, der zweite Freiwurf gelang, der dritte Freiwurf wurde absichtlich daneben geworfen bei wenigen Sekunde(n) auf der Uhr. Zum Glück der Pirates konnte man sich den Offensivrebound sichern und mit einem kurzen Touch eine glücklichen aber erfolgreichen Korbleger mit der Schlusssirene verwerten. Dadurch ging es mit einem Endstand von 84:84 in die Verlängerung.

Angestachelt von der Chance dieses, schon verloren geglaubte, Spiel doch noch zu gewinnen, kämpften die Pirates nun um jeden Ball und Mitte der Verlängerung konnten sie sich schließlich absetzen und das Spiel für sich entscheiden. Ein sehr glücklicher Sieg für die Pirates die noch einiges zu verbessern haben in den kommenden Wochen, sollte der angestrebte obere Tabellenplatz erreicht werden.

BG Bodensee Pirates:
Häuptle (12 Punkte), Huber (2), Rabe (2), Savas K. (24), Savas M. (5), Slansky M. (27), Vekic (7), Walk (21)