BG Bodensee – BBU Ulm 01 72 – 83

Die einzelnen Viertel hat man sich zwar gerecht aufgeteilt, dennoch hat sich Ulm den Sieg eingefahren.
Die Ulmer hatten den klar besseren Start erwischt und konnten sich in den ersten 6 Minuten eine komfortable 19:3 Führung heraus spielen. Die jungen Pirates machten viele Fehler, welche der Gegner gnadenlos ausgenutzt hatte. Das erste Viertel endete 26:10 für Ulm.

Im zweiten Viertel kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und konnte es ausgeglichen gestalten.

Trainer Vowinkel versuchte sein Team in der Halbzeitpause zu motivieren und hoffte, dass sie an der gezeigten Leistung im zweiten Viertel anschließen können sowie den Rückstand von 14 Punkten zu reduzieren. Leider fehlte es an der Umsetzung, die Jungs machten wieder die gleichen Fehler, wie im ersten Viertel und Ulm zog weiter auf 74:46 Punkte davon.

Im letzten Spielabschnitt stellten die jungen Pirates auf Manndeckung um. Die Ulmer taten sich nun merklich schwerer ihr Spiel umzusetzen und der Rückstand von 28 Punkte konnte Punkt für Punkt abgeknabbert werden. Leider kam die Umstellung zu spät und die Gäste gewannen mit 83:72.

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 25. Februar um 11 Uhr in Tübingen statt.

BG Bodensee:
Aniretan (4 Punkte), Benarbi (4) , Dearr (21), Guttenberger (3), Huber (16), König (12), Savas (10), Steglich, Viellieber (2)