BG Bodensee 2 – TV Donaueschingen 45 – 77

Zweite muss deutliche Niederlage einstecken

Nach einer vierwöchigen Spielpause ging es für die zweite Mannschaft der Pirates mit dem Heimspiel gegen Donaueschingen weiter. Man wollte an den Sieg in Überlingen anknüpfen und somit den Kontakt zur Tabellenspitze halten. Leider kam es anders als geplant.

Die Pirates kamen von Beginn an nur sehr schlecht ins Spiel und liefen sofort einem großen Rückstand hinterher nachdem das erste Viertel mit 8:19 verloren ging.

Das zweite Viertel gestalteten die Pirates ausgeglichen (15:15) und konnten die frühe Verletzung von Spielertrainer Georgois Raptis noch gut kompensieren. So blieb es beim 11 Punkte Rückstand zur Pause (23:34) und das Team war guter Hoffnung das Spiel in den letzten beiden Vierteln mit nur noch 6 verbliebenen Spielern zu drehen.

Leider brachte die Mannschaft dann ihr Spiel nicht mehr aufs Parkett und war hoffnungslos unterlegen. Donaueschingen gelang nahezu alles, während die BG Bodensee vor allem in der Offensive auseinander brach und dem Gegner durch viele Ballverluste und überhasteten Aktionen das Leben leicht machte.

Am Ende machte sich dann auch die durch die kleine Rotation bedingte Erschöpfung bemerkbar und man verlor mit 45:77.

BG Bodensee 2:
Dragheim (10 Punkte), Küstermann (5), Mehic (5), Ostapuk (8), Raptis (6), Rexhepi (5), Slansky (6)